Wie nehmen Sie die D-NL Grenze wahr? Geben Sie Ihrer Meinung.

13-04/18


Sie wohnen oder arbeiten im Programmgebiet von INTERREG Deutschland-Nederland! Wir bitten Sie deshalb um Ihre Teilnahme an der Umfrage, als Organisation oder als Bürger.

 

Seit jeher sind Grenzen eine Barriere für das Wohnen, Arbeiten und andere Aktivitäten des täglichen Lebens. Das europäische Kooperationsprogramm INTERREG Deutschland-Nederland (www.deutschland-nederland.eu) fördert grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Unternehmen, Behörden, Bildungsträgern und anderen Einrichtungen und Organisationen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die Euregio Rhein-Waal ist Teil von INTERREG Deutschland-Nederland.

 

Das aktuelle Programm läuft seit 2014. Ob wir unsere Programmziele bis 2023 erreichen, wollen wir anhand einer Umfrage regelmäßig überprüfen – aktuell bereits zum zweiten Mal.

 

Dies sind die Links zur Online-Umfrage.

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym und dauert ca. 5-10 Minuten. Sie können bis zum 3. Mai teilnehmen. 

 

Das INTERREG-Programms führt diese Umfrage zusammen mit der Radboud Universität Nijmegen durch. Sollten Sie Fragen haben, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Wir bedanken uns bereits herzlich für Ihre Mitarbeit!

 


Gerelateerd/Ander nieuws

16-07/18

Bevrijdingsmuseum baut “historische” d-nl Ausstellung

Im Zuge der Modernisierung des Nationaal Bevrijdingsmuseum 1944-1945 im niederländischen Groesbeek soll auch eine komplett neue Dauerausstellung entstehen. Das Museum hat hierzu Geschichtsexperten beider Länder (Niederlande und Deutschland) zusammengebracht, um gemeinsam die Geschichte des 20. Jahrhunderts unter die Lupe zu nehmen.

13-07/18

Künstler kennen keine Grenzen / neues genehmigtes Projekt

Am 06.07.2018 hat der Vorstand der Euregio Rhein-Waal das Projekt „Künstler kennen keine Grenzen“ genehmigt.

06-07/18

Einzigartige Kooperationsvereinbarung Feuerwehren

Am Donnerstag, den 5. Juli haben Sonja Northing, Bürgermeisterin der Stadt Kleve und ihr Amtskollege Bürgermeister Hubert Bruls, Vorsitzender der Veiligheidsregio Gelderland-Zuid in Euregio-Forum eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Feuerwehren von Rindern und dem niederländischen Millingen aan de Rijn unterzeichnet.