Burgemeisterin Agnes Schaap zum Vorstandsmitglied gewählt

08-06/18


In der Euregioratssitzung am Donnerstag, den 7. Juni, in Wageningen wurde Agnes Schaap, Bürgermeisterin von Renkum, in den Vorstand der Euregio Rhein-Waal berufen.

 

Diese zwischenzeitliche Benennung war notwendig, da durch den Abschied von Petra van Wingerden als Bürgermeisterin von Rheden ein Platz im Vorstand vakant geworden war.Bürgermeisterin Schaap nimmt den Sitz im Vorstand für die Region Midden-Gelderland (Liemers und Veluwezoom) ein.

 

Frau Schaap war, bevor sie Bürgermeisterin in Renkum wurde, Ratsmitglied und Beigeordnete in Wijchen, das ebenfalls in der Euregio Rhein-Waal liegt. Bürgermeisterin Schaap ist daher mit der Region vertraut und freut sich darauf, ihren Platz im Vorstand der Euregio Rhein-Waal einzunehmen.

 

Der Vorstand setzt sich jetzt zusammen aus dem Vorsitzenden Hubert Bruls (Bürgermeister von Nijmegen), dem Vize-Vorsitzenden Ulrich Francken (Bürgermeister von Weeze), Dr. Stefan Dietzfelbinger (Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen IHK), Sören Link (Oberbürgermeister von Duisburg), Thomas Ahls (Bürgermeister von Alpen), Karel van Soest (Bürgermeister von Boxmeer) und Agnes Schaap (Bürgermeisterin von Renkum).


Gerelateerd/Ander nieuws

09-08/18

Die schönsten Fotos gewinnen – Fotowettbewerb Euregio Rhein-Waa

Die Euregio Rhein-Waal sucht in diesem Jahr wieder kreative Fotografen, die sich an dem jährlichen Fotowettbewerb beteiligen möchten. Thema ist dieses Jahr „Der Treffpunkt in Ihrer Stadt oder Gemeinde“ und alle Einwohner der Euregio Rhein-Waal können teilnehmen.

03-08/18

Stellenausschreibung Junior-Prüfer (m/w) der First Level Control

SIE ARBEITEN GERNE IN EINEM INTERNATIONALEN UMFELD? SIE BEHERRSCHEN MEHRERE SPRACHEN? SIE WOLLEN SICH FÜR DIE EUROPÄISCHE ZUSAMMENARBEIT ENGAGIEREN? Dann könnten Sie als Junior-Prüfer (m/w) der First Level Control in unser Team passen!

16-07/18

Bevrijdingsmuseum baut “historische” d-nl Ausstellung

Im Zuge der Modernisierung des Nationaal Bevrijdingsmuseum 1944-1945 im niederländischen Groesbeek soll auch eine komplett neue Dauerausstellung entstehen. Das Museum hat hierzu Geschichtsexperten beider Länder (Niederlande und Deutschland) zusammengebracht, um gemeinsam die Geschichte des 20. Jahrhunderts unter die Lupe zu nehmen.