Digipro

Die Industrie verändert sich rasant. Neue Technologien und die digitale Transformation stellen KMU vor große Herausforderungen in einer sich schnell verändernden Welt. Das Förderprojekt Digipro unterstütz KMU bei Produkt- und Prozessinnovationen, es fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und den Wissensaustausch. Digipro dient als Sprungbrett für die Realisierung von intelligenten Produkten, Produktionsprozessen und Geschäftsmodellen.  

Die teilnehmenden KMU im Projektgebiet können im Rahmen von Digipro von konkreten Fördermaßnahmen profitieren. Unterstützung für die KMU wird in 5 aufeinanderfolgenden Modulen angeboten, z.B.

  • durch Förderung für die Erstellung von Konzepten, Machbarkeitsstudien & Projekten, bis zur Prototypen-Entwicklung;
  • mit Know-how und Wissenstransfer;
  • in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Partnern in den Niederlanden und Deutschland;
  • und mit einem grenzüberschreitenden Kompetenz-Netzwerk.

Darüber hinaus werden regelmäßig Informationsveranstaltungen und Workshops, Coachings, sowie Clusterbildungsaktivitäten mit anderen KMU und Wissenseinrichtungen aus dem Nachbarland organisiert.

 

Innerhalb des fünfstufigen Fördermodells bleiben die KMU sehr flexibel: Allgemein gilt, dass KMU die Förderung in Anspruch nehmen können, die zu ihrem jeweiligen Entwicklungsstand passt und somit auch Module überspringen können, ohne vorhergehenden Stufen durchlaufen zu haben.  

Leadpartner von Digipro und somit zuständig für die administrative Abwicklung des Projekts ist die niederländische Entwicklungs- und Fördergesellschaft Oost NL. Diese arbeitet eng mit allen am Projekt beteiligten Partnern zusammen. Die Partner sind Huis van de Brabantse Kempen, LIOF, Stichting Regionaal Centrum voor Technologie Gelderland, IHK Niederrhein, MCC, GEMIT und die Euregio Rhein-Waal. Darüber hinaus fungieren eine Reihe von Unternehmen und Organisationen außerhalb des Projektteams als assoziierte Partner, die die Durchführung des Projekts zusätzlich kompetent unterstützen und begleiten.     

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website unter www.digipro-interreg.eu. Sollten Sie konkrete Fragen zu Digipro und seinen Fördermöglichkeiten haben, können Sie sich direkt an die zuständige Projektmanagerin Wieteke Meijer wenden unter +31 (0)614983215 oder unter wieteke.meijer@oostnl.nl.

 

Digipro wird im Rahmen des INTERREG VA-Programms Deutschland-Nederland über den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) von der Europäischen Union geför­dert. Das Projekt wird vom niederländischen Wirtschaftsministerium, von den Provinzen Gelderland, Limburg und Nord-Brabant, sowie dem Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen kofinanziert.